BayernAtlas

>

Counter

Besucher:2880121
Heute:22
Online:1

28.04.2010 in Arbeit & Wirtschaft von SPD Landkreis Landshut

Für Gerechtigkeit am Arbeitsmarkt

 
Ruth Müller (links) und Dr. Bernd Vilsmeier (rechts) mit Generalsekretärin der Bayern-SPD Natascha Kohnen

SPD-Kreisverbände für Stärkung der Tariftreue und Einschränkung der
Leiharbeit

"In Deutschland steigt der Druck, für ordentliche Verhältnisse auf dem
Arbeitsmarkt zu sorgen." Dies stellen die Kreisvorsitzenden der
Landshuter SPD Ruth Müller und der stellv. Kreisvorsitzende der SPD in
Dingolfing-Landau Dr. Bernd Vilsmeier fest.

09.11.2009 in Arbeit & Wirtschaft von SPD Landkreis Landshut

„DSL flächendeckend verfügbar machen“

 
SPD-Kreisvorsitzenden Ruth Müller (links) und Kerstin Schanzer (rechts), Landtagsabgeordnete Annette Karl (mitte)

Die Vorsitzenden Kreis-SPD verlangen mehr Engagement vom Freistaat Bayern

„Der Zugang zum schnellen Internet gehört wie Strom und Wasser zur Daseinsvorsorge im ländlichen Raum“, argumentiert die SPD-Kreisvorsitzende Ruth Müller.

09.11.2009 in Arbeit & Wirtschaft von SPD Landkreis Landshut

Probleme der Bauern bleiben ungelöst

 
Josef Kollmannsberger, agrarpolitischer Sprecher der Kreis-SPD begrüßt die Abgeordnete Maria Noichl zum Fachgespräch.

„Schwarz Gelb fehlt es an Rezepten für eine zukunftsorientierte
Agrarpolitik“

"Der Koalitionsvertrag von CDU/CSU und FDP ist im Bereich Agrarpolitik ein Schlag ins Gesicht der bayerischen Landwirtschaft - bei der derzeitigen, desaströsen Situation auf den Agrarmärkten in den Bereichen Milch, Fleisch und Getreide fehlt es diesem Papier nicht an Worten, jedoch an Rezepten", erklärte am Sonntag die agrarpolitische Sprecherin der SPD-Landtagsfraktion, Maria Noichl.

09.11.2009 in Arbeit & Wirtschaft von SPD Landkreis Landshut

Gleiche politische Leidenschaften

 
Die Prominenz des DGB, der SPD und der Friedrich-Ebert-Stiftung macht einen ersten Rundgang durch die Ausstellung.

"Uneins - aber einig": Ausstellung zum Verhältnis von SPD und Gewerkschaften Vilsbiburg. "Uneins - aber einig ?" lautet der Titel einer Wander-Ausstellung der Friedrich-Ebert-Stiftung, die seit Donnerstagabend im Kreiskrankenhaus zu sehen ist.

09.11.2009 in Arbeit & Wirtschaft von SPD Landkreis Landshut

Rolle rückwärts in der Klimapolitik?

 
In erneuerbaren Energien liegt nach Auffassung der Landkreis-SPD die Zukunft.

SPD-Kreisvorstand fordert: Hände weg vom Erneuerbare Energien-Gesetz! -

Die Meldungen aus Berlin rufen dazu auf, die Klima- und Umweltpolitik mit den neuen politischen Vorgaben zu beleuchten. Hatte sich die alte Regierung noch für einen Atomausstieg stark gemacht, ist es jetzt mit Schwarz/Gelb mehr als fraglich, wie lange die Atomkraftwerke in Deutschland noch betrieben werden sollen, stellte die Kreisvorsitzende Ruth Müller fest.

SPD Mallersdorf-Pfaffenberg auf Facebook

Neuigkeiten

06.05.2021 09:33 Für starke Betriebsräte
Heute behandelt der Deutsche Bundestag das Betriebsrätemodernisierungsgesetz in erster Lesung. Mit dem Gesetz soll die Gründung von Betriebsräten einfacher und sicherer werden. Mitarbeitende, die einen Betriebsrat gründen wollen, werden früher geschützt. Mitbestimmungsrechte werden ausgeweitet und digitale Betriebsratsarbeit geregelt. „Wenn Beschäftigte sich zusammenschließen, einen Betriebsrat gründen und durch Tarifverträge geschützt sind, meistern sie Strukturveränderungen und Krisen

02.05.2021 21:55 Gefährdung der Pressefreiheit geht auch auf das Konto der AfD
Zum Tag der Pressefreiheit am 3. Mai zeigen sich die stellvertretenden SPD-Fraktionsvorsitzenden Dirk Wiese und Katja Mast beunruhigt über zunehmde Gewalt gegen Medienschaffende. Dirk Wiese, stellvertretender Vorsitzender der SPD-Bundestagsfraktion: „Die Pressefreiheit in Deutschland ist ein hohes und schützenswertes Gut. Deshalb ist sie auch im Grundgesetz verankert. Übergriffe auf Journalisten sind in keiner Weise akzeptabel. Die zunehmende

02.05.2021 17:32 Für schnelle Umsetzung des Pflege-Tariftreue-Gesetzes
Die SPD-Fraktionsvizinnen Bärbel Bas und Katja Mast wollen ein Pflege-Tariftreue-Gesetz: Pflegeeinrichtungen müssen Beschäftigte tariflich oder nach kirchlichen Arbeitsvertragsrichtlinien entlohnen. Bärbel Bas, stellvertretende Vorsitzende der SPD-Bundestagsfraktion: „Pflegekräfte in Deutschland leisten tagein tagaus Großartiges – das gilt noch viel mehr seit Beginn der Corona-Pandemie. Es wird höchste Zeit, dass diese wertvolle Arbeit auch finanziell stärker gewürdigt wird. Die Initiative von Olaf Scholz und

Ein Service von info.websozis.de