BayernAtlas

>

Counter

Besucher:2880121
Heute:22
Online:1

Gute Arbeit - Sichere Renten - Soziales Europa

Veröffentlicht am 19.02.2013 in Arbeit & Wirtschaft

SPD Niederbayern beim niederbayerischen Gewerkschaftstag in Straubing

Straubing. Beim niederbayerischen Gewerkschaftstag am vergangenen Samstag in der Fraunhofer- Halle in Straubing trafen sich Vertreter aus dem SPD- Bezirksvorstand mit dem DGB- Chef Michael Sommer. Wichtig war dem DGB- Vorsitzenden Sommer die Forderungen der Gewerkschaften an die Parteien weiterzugeben, damit die Politik weiß, was den Gewerkschaften wichtig ist, damit in den kommenden Wahlkämpfen klar wird, wer für ein sozial gerechtes Bayern und Deutaschland einsteht.

Eine Kernforderung der Gewerkschaften in Deutschland sind natürlich gerechte Löhne, von denen die Arbeitnehmer auch leben können und nicht als Bittsteller beim Sozialamt vorsprechen müssen. Ein zentrales Anliegen der Gewerkschaften sind auch eine gestärkte Tarifautonomie und die Wiederher- stellung der Ordnung am Arbeitsmarkt. Für den DGB beinhaltet dies den flächendeckenden gesetzli- chen Mindestlohn von 8,50 Euro, gestärkte Flächentarifverträge, der Ausbau der Mitbestimmung, die stärkere Berücksichtigung der verfassungsgemäßen Gemeinwohlverpflichtung von Kapital und Ver- mögen, die Abschaffung der sachgrundlosen Befristung von Arbeitsverhältnissen, die Regulierung der Leiharbeit und der Werkverträge und ein echtes Arbeitnehmerdatenschutzgesetz, das den Namen auch verdient.

Weitere Forderungen der Gewerkschaften an die Politik sind die Eindämmung des ausufernden Nied- riglohnsektors, mehr Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz, eine bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf, die Bekämpfung der Arbeitslosigkeit von jung und alt und ein recht auf Ausbildung.
Ganz wichtig ist dem DGB eine nachhaltig und solidarische finanzierte Alterssicherung für die Bürger, die sich an der Lebensstandardsicherung orientiert und Altersarmut und sozialen Abstieg wirksam verhindert. Im Zeitalter der Europäisierung und Globalisierung darf damit nicht an den Grenzen Deutschlands Schluss sein, so Sommer, deshalb gehören eine soziale Fortschrittsklausel und einen neuen Sozialkontrakt für Europa neben der Förderung von Wachstum und Beschäftigung ganz oben auf die Agenda europäischer Politik. Ohne gestärkte soziale Grundrechte wird Europa scheitern..

 

Homepage SPD UB Straubing

SPD Mallersdorf-Pfaffenberg auf Facebook

Neuigkeiten

06.05.2021 09:33 Für starke Betriebsräte
Heute behandelt der Deutsche Bundestag das Betriebsrätemodernisierungsgesetz in erster Lesung. Mit dem Gesetz soll die Gründung von Betriebsräten einfacher und sicherer werden. Mitarbeitende, die einen Betriebsrat gründen wollen, werden früher geschützt. Mitbestimmungsrechte werden ausgeweitet und digitale Betriebsratsarbeit geregelt. „Wenn Beschäftigte sich zusammenschließen, einen Betriebsrat gründen und durch Tarifverträge geschützt sind, meistern sie Strukturveränderungen und Krisen

02.05.2021 21:55 Gefährdung der Pressefreiheit geht auch auf das Konto der AfD
Zum Tag der Pressefreiheit am 3. Mai zeigen sich die stellvertretenden SPD-Fraktionsvorsitzenden Dirk Wiese und Katja Mast beunruhigt über zunehmde Gewalt gegen Medienschaffende. Dirk Wiese, stellvertretender Vorsitzender der SPD-Bundestagsfraktion: „Die Pressefreiheit in Deutschland ist ein hohes und schützenswertes Gut. Deshalb ist sie auch im Grundgesetz verankert. Übergriffe auf Journalisten sind in keiner Weise akzeptabel. Die zunehmende

02.05.2021 17:32 Für schnelle Umsetzung des Pflege-Tariftreue-Gesetzes
Die SPD-Fraktionsvizinnen Bärbel Bas und Katja Mast wollen ein Pflege-Tariftreue-Gesetz: Pflegeeinrichtungen müssen Beschäftigte tariflich oder nach kirchlichen Arbeitsvertragsrichtlinien entlohnen. Bärbel Bas, stellvertretende Vorsitzende der SPD-Bundestagsfraktion: „Pflegekräfte in Deutschland leisten tagein tagaus Großartiges – das gilt noch viel mehr seit Beginn der Corona-Pandemie. Es wird höchste Zeit, dass diese wertvolle Arbeit auch finanziell stärker gewürdigt wird. Die Initiative von Olaf Scholz und

Ein Service von info.websozis.de