BayernAtlas

>

Counter

Besucher:2880121
Heute:45
Online:1

Bayern muss ein Kulturstaat bleiben

Veröffentlicht am 17.04.2016 in Bildung & Kultur

v.l.: Peter Litvai, Anja König, Patricia Steinberger, Georg Rosenthal und Ruth Müller

Landtagsabgeordneter Georg Rosenthal zu Gast in Landshut

Kürzlich konnten die Sozialdemokratinnen Landtagsabgeordnete Ruth Müller, stellvertretende Vorsitzende Patricia Steinberger und Stadträtin Anja König den Landtagsabgeordneten und Mitglied im Ausschuss für Wissenschaft und Kunst Georg Rosenthal in Landshut begrüßen. Gemeinsam besuchten sie die private Galerie des Künstlers und Fotografen Peter Litvai.

Georg Rosenthal war von Mai 2008 bis Oktober 2013 Oberbürgermeister der Stadt Würzburg und freute sich darüber, den Künstler Peter Litvai, der mit seinen Ausstellungen auch das kulturelle Leben in Würzburg bereichert hat, in seiner eigenen Galerie besuchen zu können. Besonders interessierte sich Rosenthal für Kulturprojekte, die überregionalen Charakter haben. Hier verwies der Fachmann auf den seit 1996 ins Leben gerufenen Kuturfond Bayern, der in den vergangenen Jahren nicht ausgeschöpft wurde. Es hätten wesentlich mehr Projekte gefördert werden können. Dies nahm die SPD-OB-Kandidatin Patricia Steinberger gerne auf: „In Landshut wird viel für die Kultur und das Kulturerbe getan, denn damit identifizieren wir uns mit unserer Heimat. Allerdings ist eine Umsetzung neuer Projekte und Investitionen  wegen der finanziellen Lage der Stadt oft sehr schwierig. Ich werde künftig die Vereine und Kulturgruppen bei ihren Ideen ermuntern, Förderanträge zu stellen.“ Sicherlich sei vielen Laiengruppen und ehrenamtlichen Kulturtreibenden diese Möglichkeit der Förderung gar nicht bekannt, deshalb sei hier mit mehr Öffentlichkeitsarbeit und einer verbesserten Informationspolitik auch die Stadt in der Pflicht.

 

Homepage SPD Stadtverband Landshut

SPD Mallersdorf-Pfaffenberg auf Facebook

Neuigkeiten

11.08.2022 16:19 Kanzler Scholz in der Bundespressekonferenz
„Niemand wird alleine gelassen“ Auf seiner ersten Sommer-Pressekonferenz als Bundeskanzler hat Olaf Scholz über den Krieg in der Ukraine, steigende Preise und die Energieversorgung gesprochen – und die Entschlossenheit der Bundesregierung betont, die Menschen in Deutschland weiter zu entlasten. „Wir werden alles dafür tun, dass die Bürgerinnen und Bürger durch diese schwierige Zeit kommen.“ weiterlesen auf bundesregierung.de

10.08.2022 16:16 Entlastungsimpuls ist richtig und notwendig
Die vorgeschlagenen Maßnahmen von Bundesfinanzminister Christian Lindner würden aber hohe Einkommen besonders stark entlasten und sind damit sozial noch nicht ganz ausgewogen, sagt SPD-Fraktionsvize Achim Post. „Ein weiterer kräftiger Entlastungsimpuls bis in die Mitte der Gesellschaft ist richtig und notwendig. Die vorgeschlagenen Maßnahmen von Bundesfinanzminister Lindner würden aber hohe Einkommen besonders stark entlasten und sind damit… Entlastungsimpuls ist richtig und notwendig weiterlesen

08.08.2022 15:37 Fall Schlesinger zeigt: Öffentlicher Sektor braucht bessere Compliance-Strukturen
Angesichts des Rücktritts von rbb-Intendantin Patricia Schlesinger fordert die SPD-Bundestagsfraktion neue Transparenz- und Compliance-Strukturen für Körperschaften öffentlichen Rechts sowie für alle öffentlichen Einrichtungen und Verantwortliche für öffentliche Gelder. „Der Rücktritt von Patrica Schlesinger als Chefin des Rundfunk Berlin-Brandenburg ist vor dem Hintergrund der Ereignisse folgerichtig. Es liegt nun in den Händen der verantwortlichen Gremien, die… Fall Schlesinger zeigt: Öffentlicher Sektor braucht bessere Compliance-Strukturen weiterlesen

Ein Service von info.websozis.de