BayernAtlas

>

Counter

Besucher:2880121
Heute:19
Online:3

Glückwünsche für drei Altersjubilare

Veröffentlicht am 09.05.2019 in Ortsverein

SPD gratulierte und würdigte Lebensleistung von Weggefährten

Altdorf: Drei Altersjubilaren, die schon Jahrzehnte lang Mitglied der Sozialdemokraten sind, gratulierte der SPD-Ortsverein, der hierzu Helga Müller (75), Friedolin Selzer (75) und Dr. Hans Schwarz (70) in das „Brotzeit“-Cafe eingeladen hatte. Vorsitzender Hans Seidl übermittelte hierbei nicht nur die Glückwünsche des Ortsvereins, sondern stellte auch die langjährige Treue der Jubilare zur Sozialdemokratie heraus. Auf 140 Jahre Mitgliedschaft in der Partei kommen diese drei Jubilare.

Zu dieser Gratulationscour war auch die stellvertretende Landrätin Christel Engelhard erschienen, die erklärte, dass der Landkreis Landshut eine steigende Einwohnerzahl verzeichne, aber alljährlich auch mehr Senioren habe. Die Politik müsse daher ihren Fokus auch mehr auf die ältere Generation richten. Erfreulich sei, dass es im Landkreis Landshut inzwischen ein großes Netz von Senioren- und Pflegeheimen gebe, in denen ältere Mitbürger umsorgt leben können.

Die Senioren müssen von der Gesellschaft ernstgenommen werden, betonte 2.Bürgermeister Georg Wild. Dabei würdigte er die Lebensleistung und Erfahrung der Geehrten, die in den Nachkriegsjahren mitgeholfen haben, Deutschland wieder aufzubauen und zum heutigen Wohlstand zu verhelfen. Mit einem geschärften Blick würden die Senioren auch der sich rasant verändernden Gesellschaft begegnen, die oft dem „Jugendwahn“ verfallen ist.

„Geborgenheit, Zufriedenheit und durchaus noch gebraucht zu werden“, das ist das ersehnte Glück der Senioren, gab Georg Wild weiter zu verstehen. Daher bemühe sich auch die Marktgemeinde, hier den Senioren ein zeitlich langes Verbleiben in der vertrauten Wohnung oder im eigenen Haus zu ermöglichen. Dazu gehören ein gutes ÖPNV-Angebot, nahe Arztpraxen und Apotheken, sichere Wege und Straßen sowie der Schutz vor Kriminalität.

Aus der Sicht seiner kommunalpolitischen Verantwortung strebt der SPD-Ortsverein stets das Bestmögliche für die Senioren an, versprach Hans Seidl, damit sich diese in ihrer Heimatgemeinde weiterhin wohlfühlen. Altdorf hat zwei Seniorenheime, in denen ältere Mitbürger, die zu Hause ihren wohlverdienten Lebensabend nicht mehr verbringen können, gut betreut werden.

Bild: Stellvertretende Landrätin Christel Engelhard, 2.Bürgermeister Georg Wild und SPD-Ortsvorsitzender Hans Seidl gratulierten Helga Müller (vorne Bildmitte), Friedolin Selzer und Dr. Hans Schwarz im Beisein ihrer Ehegattin  

 

Homepage SPD Landkreis Landshut

SPD Mallersdorf-Pfaffenberg auf Facebook

Neuigkeiten

05.07.2022 00:54 Reformen in Katar nachhaltig umsetzen
Die öffentliche Anhörung am 04.07.22 im Sportausschuss zur Fußball-Weltmeisterschaft in Katar hat die schwierige Menschenrechtslage im Gastgeberland nochmals verdeutlicht. Der Verabschiedung wichtiger Reformen steht deren nicht zufriedenstellende Umsetzung gegenüber. „Wir erkennen an, dass es in Katar in den vergangenen Jahren Verbesserungen beim Schutz von Arbeitnehmerrechten gegeben hat. Die Reformen sind gerade im regionalen Vergleich als… Reformen in Katar nachhaltig umsetzen weiterlesen

05.07.2022 00:50 Industrielle Gesundheitswirtschaft: wichtige Säule des Industriestandorts Deutschland
Erstmals in dieser Legislaturperiode fand das im Jahr 2016 gestartete Fachforum „Industrielle Gesundheitswirtschaft“ der SPD-Bundestagsfraktion statt. Mehr als 70 Vertreterinnen und Vertreter aus Unternehmen, Verbänden und des Bundesministeriums für Wirtschaft und Klima diskutieren aktuelle Herausforderungen der industriellen Gesundheitswirtschaft. Ab Herbst sollen konkrete Vorschläge für eine aktive Industriepolitik erarbeitet werden. Gabriela Katzmarek, zuständige Berichterstatterin: „Die Auswirkungen… Industrielle Gesundheitswirtschaft: wichtige Säule des Industriestandorts Deutschland weiterlesen

01.07.2022 00:50 Stärkung der Nato dient unser aller Sicherheit
Die Ergebnisse des NATO-Gipfels sehen eine deutliche Stärkung des Bündnisses vor. Die schnellen Eingreifkräfte werden von 40.000 Soldatinnen und Soldaten schrittweise auf 300.000 erhöht. Mit Finnland und Schweden schließen sich zwei Staaten mit umfangreichen militärischen Fähigkeiten dem Bündnis an, sagt Wolfgang Hellmich. „Die Ergebnisse des Gipfels von Madrid sind klar und deutlich: Mit dem neuen strategischen… Stärkung der Nato dient unser aller Sicherheit weiterlesen

Ein Service von info.websozis.de